main.css
0

Uber den Forex-Markt


Forex - ist ein internationaler Wahrungsmarkt. Der Name fur diesen Markt wurde von der Abkurzung der englischen Beschreibung fur die Operationen bei dem Wahrungsaustausch abgeleitet: FOReign EXchange. Dieser Markt gehort zu den jungsten Finanzmarkten und funktioniert erst seit den 70-ger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Gleichzeitig aber ist es einer der gro?ten und sich dynamisch entwickelnden Markte. Der tagliche Handelsumsatz auf dem Forex-Markt betragt 4 Trillionen Dollar, was den Gesamtumsatz von allen Fondsmarkten in den USA um das 30fache ubertrifft.

Wie auf jedem anderen Markt wird auf dem Forex-Markt mit einem bestimmten Produkt gehandelt. Im Fall eines Wahrungsmarktes besteht dieses Produkt aus den Nationalwahrungen der verschiedenen Lander. Der Hauptfaktor fur die Bewegungen der Wahrungskurse besteht in der Notwendigkeit von der Seite der Staatsbehorden und kommerziellen Firmen in der ganzen Welt, den Gewinn von den verkauften Waren und Dienstleistungen im Ausland in die entsprechende Nationalwahrung zu konvertieren. Diese Geschafte machen 5% von dem Gesamtumsatz auf dem Wahrungsmarkt aus. Die restlichen 95% werden aus dem spekulativen Kapital der Wahrungshandler gebildet, die einen Gewinn aus den Schwankungen der Wahrungskurse erzielen mochten.

Die wichtigste Eigenschaft des Wahrungsmarkts ist seine Stabilitat. Die Hauptgefahr auf jedem Finanzmarkt besteht in seinem plotzlichen Sturz (Borsenindexsturz). Aber im Unterschied zu dem Fondsmarkt bricht Forex nie zusammen. Wenn die Aktien wertlos werden bedeutet das eine Katastrophe. Wenn aber der Dollar fallt dann hei?t es nur, dass eine andere Wahrung starker geworden ist, zum Beispiel der Yen, der im Laufe von nur wenigen Monaten Ende 1998 um 25% im Vergleich zum Dollar gestiegen ist. An einzelnen Tagen konnte der Dollar mehrfach um 10% fallen. Aber der Dollarsturz genauso wie der Sturz jeder anderer Wahrung kann nicht zu einem Zusammenbruch des Wahrungsmarktes fuhren und der Handel wird im normalen Regime fortgefuhrt. Das erklart die Stabilitat dieses Marktes und des damit verbundenen Geschaftes - die Wahrung ist das sicherste Handelsinstrument mit der maximalen Liquiditat.

Von dem gro?ten Interesse fur die Handler sind die am meisten verbreiteten Wahrungen mit der hochsten Liquiditat, die so genannten Basiswahrungen. Heutzutage werden uber 85% aller Geschafte mit den Basiswahrungen durchgefuhrt. Zu diesen Wahrungen gehort der amerikanische Dollar (USD), der japanische Yen (JPY), der Euro (EUR), das britische Pfund (GBP), der Schweizer Franken (CHF), der kanadische Dollar (CAD) und der australische Dollar (AUD).

Eine wichtige Stufe bei der Beherrschung des Wahrungshandels besteht im Lesen der Wahrungskurse. Das ist eine relativ einfache Aufgabe, mit der Berucksichtigung, dass die Anzeige der Basiswahrungspaare kontinuierlich durchgefuhrt wird: zwei Symbole werden mit dem Zeichen "/" geteilt. Der Wert dieser Wahrungen im Verhaltnis zueinander bestimmt den Kurs dieses Wahrungspaares: EUR/USD (Kurs von Euro zu US Dollar), GBP/USD (Kurs von dem britischen Pfund zu US Dollar), USD/JPY (Kurs von US Dollar zu dem japanischen Yen) etc. Dieser Strich ("/") wird aber sehr oft in den Devisenpaaren ausgelassen, dann sieht die Bezeichnung der Devisenpaare folgenderma?en aus: EURUSD, GBPUSD, USDJPY.

Das Ziel der Operationen auf dem Wahrungsmarkt ist einleuchtend - den Gewinn von der Kursschwankung einer Wahrung im Vergleich zu der anderen Wahrung zu erzielen. Zum Beispiel, wenn man sagt, dass ein Euro 1 Dollar und 34 Cent kostet, dann hei?t es, dass der Kurs EUR/USD 1.3400 betragt.

Download trading terminal Open demo account Open trading account